LOKALE INITIATIVE

In Benin ist es üblich, dass Werkstätte enorme Summen fordern, wenn Schüler das Handwerk erlernen möchten. Danach arbeitet das Kind drei Jahre ohne Entgelt für den Meister und soll es überdies sehr viel bezahlen um ein Diplom zu erhalten. Schneider Gratien Gbaguidi und Schulmeister Romain Alapini setzen sich ein für die vielen Jugendlichen, die ohne Schule, Arbeit oder Ausbildung herumlungern und wenig Perspektive eines selbständigen Lebens haben. Sie gründeten im Jahre 2008 die ONG-AJP (Organisation NON Gouvernementale-Association pour une jeunesse Professionelle).

GBAGUIDI Gratien, president
ALAPINI Romain, technisch adviseur

 

 

 

 

 

 

 

Diese Stiftung kämpft gegen die Arbeitslosigkeit und Armut und richtet sich auf benachteiligte Jungen und Mädchen aus Savalou und umliegenden Dörfern. Sie bietet ihnen eine Berufsausbildung (Frisör, Schneider(in), Tischler, Automechaniker, Schweißer) und hilft den Jugendlichen um nach ihrer Ausbildung ein kleines Unternehmen zu gründen, indem sie für die benötigten Materialien sorgt. Dabei wird einen intensiven Kontakt mit den Eltern der Schüler unterhalten, um sie von der Wichtigkeit einer guten Ausbildung zu überzeugen.

Sie tun das durch die folgenden Aktivitäten:

  • Schon vorhandene Werkstätten stimulieren um Jugendlichen eine billige, gute Lehrstelle und Berufsausbildung zu bieten
  • Die Lehrer weiterbilden
  • Jugendlichen helfen ihre eigene Werkstatt zu gründen
  • Alphabetisierungskurse anbieten
  • Finanzielle Mittel suchen